Stimmstörungen

Die Stimme ist weit mehr als ein Werkzeug um zu sprechen. Sie ist immer auch Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Funktioniert die eigene Stimme nicht mehr reibungslos, bedeutet das für die Betroffenen häufig eine hohe Beeinträchtigung der Lebensqualität. Stimmstörungen entstehen entweder durch eine Fehlbelastung der an der Stimmgebung beteiligten Muskulatur (hyperfunktionelle bzw. hypofunktionelle Dyshphonie) oder durch organische Ursachen (z.B. durch eine Schilddrüsenoperation).

Patienten mit Stimmstörungen klagen häufig über:

  • Eingeschränkte Belastbarkeit der Stimme
  • Heiserkeit
  • Räusperzwang
  • Missempfinden („Frosch im Hals“)

Unsere Therapie umfasst:

  • Förderung der Wahrnehmung von Atmung, Stimme und Artikulation
  • Erarbeitung einer „guten“ Körperspannung für die Stimmgebung (Eutonus)
  • Gezielte Stimmübungen zur Verbesserung von Stimmstärke und Stimmklang
  • Unterstützende Strategien zur Umsetzung des Gelernten in den Alltag
  • Einsatz eines Schallwellengeräts (Novafon) besonders bei organischen Stimmstörungen